Stretcher X - Hydraulisch

… die beste Lösung für die Aufnahme, den Transport und die Röntgenuntersuchung von Notfallpatiente

Einfach einstellbar

Sie können die Höhe des Patiententransporters Stretcher X mit hydraulisch betätigten Fußpedalen leicht einstellen. Bei Bedarf können Sie den Patiententransporter auch einfach in die Trendelenburg-Position bringen. Damit sich Ihr Patient noch wohler fühlt, können Sie das Kopfteil manuell erhöhen. Darüber hinaus ermöglicht das Modell mit vierteiliger Liegefläche ein simultanes Einstellen von Sitz- und Beinteilen.

 

Wendig und leicht lenkbar

Aufgrund des kurzen Radabstands  und den Schiebegriffen mit einem festen und sicheren Halt, können Sie Hindernissen sehr leicht ausweichen.

Für den Fall, dass Sie versehentlich gegen etwas stoßen, schützen die seitlichen Wandabweiser den Patiententransporter und seine Umgebung  vor Beschädigungen. Mit dem zentralen Blockiersystem können Sie die gummibeschichteten Rollen von allen Seiten des Wagens einstellen. Es ist möglich, alle vier Räder frei zu bewegen, sie nur in eine Richtung rollen zu lassen oder sie komplett zu blockieren - je nachdem, was für Sie am besten geeignet ist. Optional können Sie den Patiententransporter mit dem fünften Rad ausstatten. Dann wird das Manövrieren und Drehen des Patiententransporters auf der Stelle wirklich mühelos.

 

Einfacher Zugang zur Röntgenuntersuchung

Die Liegefläche des Patiententransporters Stretcher X ist aufgrund seiner innovativen Diagonalform des Unterbaus (EP-Patent Nr. 3377017) groß und röntgenfähig. Ohne Ihren Patienten für eine Röntgenuntersuchung von einer Liege auf eine andere umzulagern, haben Sie jetzt mit klassischen Röntgengeräten oder C-Bogen einfachen Zugang zu Ihrem Patienten. Diese innovative Lösung setzt neue Standards für Notfallliegen in Bezug auf Design, Zugänglichkeit und Röntgenfähigkeit

 

Innovativ

Die innovative Diagonalform des Unterbaus (EP-Patent Nr. 3377017) ermöglicht bessere Zugänglichkeit und Röntgenfähigkeit. In Notfallsituationen müssen Sie die Patienten nicht mehr von einer Liege auf eine andere umlagern. Daher ist die Behandlung, die sie erhalten, schneller und einfacher. Da Seitengitter die Patienten vor Stürzen (EP patent Nr. 3496694) während des Transports schützen, müssen sie fest und stabil sein. Wir haben eine spezielle Verbindung zwischen horizontalen und vertikalen Gitterstangen entwickelt (Patent angemeldet). Diese verhindert das Brechen oder Verbiegen der Gitter und bietet dem Patienten optimale Sicherheit.

 



 

 

Die Matratze des Patiententransporters Stretcher X ist in 6/8/10 cm starkem Memory Foam erhältlich, der Ihren Patienten maximalen Komfort bietet. Schwarzes antistatisches PU-Material, resistent gegenüber Blut, Urin, Fett und Desinfektionsmitteln, sorgt für einfache Instandhaltung und ordnungsgemäße Hygiene. Je nach der von Ihnen ausgeführten Behandlung stehen zwei Arten von Matratzen zur Verfügung. Wenn Sie den Patiententransporter hauptsächlich zum Fahren oder zur Untersuchung des Patienten verwenden, empfehlen wir Ihnen die Matratze mit rutschfestem Material und Klettverschlüssen an der Unterseite, welche das Verrutschen verhindern. Wenn Sie Ihre Patienten zusammen mit der Matratze transportieren möchten, können Sie die Matratze mit einer glatten Bodenfläche und seitlichen Griffen auswählen.



Download
Emergency-Transport_de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB