Therapieliege S

... Grundmodell für Untersuchungen in unterschiedlichen Positionen

Die Therapieliege S ist eine stabile dreiteilige Liege, die sich mit unterschiedlichem Zubehör perfekt an die Bedürfnisse des Therapeuten anpasst. Eine Polsterung mit Kastennaht, ein langer, extrabreiter Nasenschlitz und die Aushebungsmöglichkeit des Beinteils bieten Unterstützung bei verschiedenen Untersuchungen. Die Liegenhöhe ist hydraulisch oder elektrisch verstellbar.



Produktbeschreibung

  • hydraulische oder elektrische Höhenverstellung
  • Liegebreite ist 65 oder 75 cm
  • leicht verstellbare Kopfteil und Beinteile mit feststehender Sitzfläche
  • Aushebung des Beinteils gewährleistet eine sitzende Position
  • das elektrisch höhenverstellbare Modell ist serienmäßig mittels integriertem, verchromtem Rundumschaltungsbügel ausgestattet
  • langer, ovaler oder langer-extrabreiter Nasenschlitz
  • dickere, nahtlose Polsterung (6 cm)
  • die schmale Untergestellform gewährleistet einen komfortablen seitlichen Zugang zur Liege
  • Rollenhubsystem mit 4 Lenkrollen (Ø 75 mm)
  • große Auswahl an Zubehör
  • zur Wahl stehen mehr als 40 Farben

Zubehör

  • Bild 1: genähte Polsterung (6 cm)
  • Bild 2: genähte Polsterung - extra weich (8 cm)
  • Bild 3: Einsatz für ovaler Nasenschlitz
  • Bild 4: Einsatz für langer Nasenschlitz
  • Bild 5: Einsatz für langer-extrabreiter Nasenschlitz
  • Bild 6: 3-teiliger Kopfteil
  • Bild 7: klappbare Seitengitter (Paar)
  • Bild 8: Normschiene
  • Bild 9: Infusionsständer
  • Bild 10: Armstütze, an der Normschiene befestig (Stk)
Bild 11: erhöhte Armstütze, an der Normschiene befestig (Stk)
Bild 12: PVC-Schutzüberzug für Fußteil
Bild 13: Instrumentenablage
Bild 14: Papierrollenhalter am Kopfteil
Bild 15: Papierrollenhalter am Untergestell
Bild 16: antistatische Rollen
Bild 17: einzeln blockierbare Rollen (Ø 125 mm)
Bild 18: erhöhte Tragkraft (240 kg)
Bild 19: Handschalter
Bild 20: Fußschalter
Bild 21: Akkubetrieb


Download
Allgemeine Untersuchungen_DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB